Was ist die richtige Linkbuilding-Strategie?

Was ist die richtige Linkbuilding-Strategie?

Bei der Linkbuilding-Strategie handelt es sich um einen Teilbereich der SEO-Strategie für eine Webseite. Mit der Linkbuilding-Strategie wird insbesondere der Bereich Backlinks abgedeckt, der nach wie vor entscheidend für die Umsetzung einer erfolgreichen SEO-Strategie ist. Das gilt insbesondere für Seiten aus jenen Nischen, in welchen der Wettbewerb groß ist.

Wie gut ist die Seite „OnPage“ aufgestellt?

Bevor sich ein Seitenbetreiber um das Thema Linkbuilding Gedanken macht, sollte er zunächst einmal überprüfen, wie gut die Seite OnPage gegenüber der Konkurrenz aufgestellt ist. Dazu gehören Aspekte wie qualitativ hochwertiger Inhalt, die Ausstiegsraten der Seitenbesucher und die Frage, wie gut die Keywords eingebunden sind, beziehungsweise, wie gut die Seite technisch umgesetzt werden.

Zunächst einmal sollte sich der Seitenbetreiber also erst einmal auf die OnPage-Optimierung konzentrieren, bevor er das Linkbuilding angeht, dazu im Blog mehr. Denn wenn diese Voraussetzung nicht erfüllt ist, hält sich der Erfolg auch beim Linkbuilding in einem überschaubaren Rahmen.

Das ist für erfolgreiches Linkbuilding wichtig

Seitenbetreiber müssen zunächst einmal eine sorgfältige Bestandsaufnahme vornehmen und ihre Ziele definieren, damit die Linkbuilding-Strategie auch von Erfolg gekrönt wird. Unter anderem ist in diesem Zusammenhang eine klare Definition der wichtigsten Keywords besonders wichtig.

Natürlich braucht der Aufbau eines nachhaltigen Rankings auch seine Zeit. Um dies schneller zu erreichen, empfiehlt es sich unter Umständen, zunächst einmal Unterseiten weiter zu stärken, die bereits ein hohes Ranking aufweisen und nicht allzu viele Mitbewerber im Netz haben. Damit lassen sich auch kurzfristig Erfolge erreichen, die dem Seitenbetreiber ein Umsatzplus bescheren.

Damit das Linkbuilding möglichst effizient gestaltet werden kann, ist es zunächst einmal notwendig, eine gründliche Wettbewerbsanalyse durchzuführen. Dabei werden vor allem die Linkprofile jener Seiten genauer unter die Lupe genommen, die für die wichtigsten Keywords bereits ein Ranking auf den vorderen Plätzen erreicht haben. Der Grund: Dadurch lässt sich ermitteln, welche Art von Links für die Webseite interessant sein könnten und wie viele Links überhaupt benötigt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.